Kung Fu für Kinder

Einige häufig gestellte Fragen und Antworten zu unserem Kindertraining


"Macht Hung Choy Kung Fu mein Kind gewalttätig?"
hung kinderAuf keinen Fall! Wir bringen den Kindern nicht bei, wie man schlägt und tritt, damit sie auf der Straße das nächste Nachbarskind verprügeln können.
Stattdessen unterrichten wir Selbstverteidigung für das persönliche Wachstum und die Entwicklung des Kindes.
Kinder lernen, dass sie andere so behandeln sollen, wie sie gerne selber behandelt werden möchten. Sie lernen, alles Lebende zu respektieren - von ihren Eltern bis zu ihren Haustieren.
Oft wurden Kinder, die vorher gewalttätig waren, und dann begannen zu trainieren, weniger gewalttätig. Also: Nein, Hung Choy Kung Fu macht Ihre Kinder nicht gewalttätig!

"Was, wenn mein Kind unsportlich ist? Wird es Schwierigkeiten haben?"
Häufig finden Kinder, die im Teamsport keinen Erfolg haben, zu Hung Choy Kung Fu. Und sie lieben es.
Das liegt daran, dass man beim Hung Choy Kung Fu seine Lerngeschwindigkeit selber festlegen kann.
Teamsportarten verletzen das Selbstwertgefühl von Kindern, die nicht sehr sportlich sind. Wenn sie nicht gut sind, können die anderen Kinder sehr gemein sein. Und das kann ernsthafte Schäden für das Selbstwertgefühl von Kindern davontragen.
Doch mit Hung Choy Kung Fu wird niemand links liegen gelassen. Jeder trainiert in seinem eigenen Tempo. Manche Kinder lernen schneller als andere - doch die Kinder, die schneller Fortschritte machen, sind nicht mehr wert, als jene, die langsamer lernen.
Jeder wird ermutigt - unabhängig von seinem oder ihrem sportlichen Talent.

"Welches Alter ist am besten geeignet für Hung Choy Kung Fu?"
Wir haben Programme für Kinder ab 3 Jahre bis zu Jugendlichen. Außerdem haben wir Trainingseinheiten für Erwachsene. Um ehrlich zu sein - jedes Alter ist angemessen. Kein Kind ist zu jung oder zu alt. Wir haben Kurse, die für jeden geeignet sind.

kungfu-kinder"Wird sich mein Kind verletzen?"
Es gibt Kinder, die das Training regelmäßig besuchen und sich jahrelang kein einziges Mal verletzt haben.
Das ist tatsächlich bei den meisten Kindern so.
Haben sich Kinder schon mal in meinem Hung Choy Kung Fu Unterricht verletzt? Ja, haben manche. Doch die Verletzungen unterschieden sich nicht sonderlich von jenen, die man auch beim Fußball oder bei anderen Sportarten erleidet.
In den Worten eines Elternteils, mit dem ich vor kurzem gesprochen habe: "Der Ausbilder ist sehr gründlich, wenn es um die Sicherheit geht."
Von gepolsterten Böden für die kleinen Kinder bis zu richtiger Ausrüstung und Schritt-für-Schritt-Erklärungen - wir tun alles uns mögliche, um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten. Ich kann nicht garantieren, dass sich Ihr Kind nicht verletzt - doch ich kann Ihnen versichern, dass fast kein Kind Verletzungen in meinem Training erleidet.
Das liegt daran, dass wir die Sicherheit von Kindern sehr ernst nehmen.

"Wird mein Kind Spaß haben? Wird es weiter trainieren wollen?"
Wenn Eltern mit ihren Kindern zu Terminen müssen, muss der Elternteil normalerweise viel herumlaufen und alles in seiner Macht stehende tun, um sein/ihr Kind rechtzeitig zu dem Termin zu bringen.
"Beeil dich!", rufen sie, "Wir werden uns verspäten!" (Wie oft haben Sie das schon sagen müssen?)
Doch mit Hung Choy Kung Fu geschieht etwas Faszinierendes ... Oft sind es die Kinder, die diese Worte rufen! Sie wollen nicht zu spät sein und niemals eine Trainingseinheit verpassen.
Tatsächlich kenne ich viele Eltern, die Hung Choy Kung Fu als Motivation verwenden, um häusliche Arbeiten zu verrichten. Wenn die Kinder brav sind und ihre Hausaufgaben machen - bekommen sie Hung Choy Kung Fu als Belohnung.
Ihr Kind wird nämlich sehr viel Spaß haben. Und weil es sich durchgängig selber Ziele steckt und diese erreicht - wird es an dem Programm weiter teilnehmen wollen.
Hung Choy Kung Fu wird Teil seines Lebens werden, als wäre es schon immer da gewesen.

"Ist Hung Choy Kung Fu nur für Jungen? Oder können Mädchen auch mitmachen?"
In diesem Schreiben habe ich oft "er" gesagt. Doch die Wahrheit ist, dass es in vielen Trainingsgruppen genauso viele Mädchen wie Jungen gibt.
Mädchen lieben Hung Choy Kung Fu genauso sehr und erhalten dieselbe Genugtuung wie die Jungen auch.
Außerdem habe ich während meiner Unterrichtszeit gelernt, dass Mädchen genauso hartnäckig wie Jungen sind. Manche sind sogar noch zäher!
Sie müssen sich also nicht darum sorgen, dass sich Ihr kleines Mädchen verletzt, oder Angst haben, weil es zusammen mit Jungen trainiert. Tatsächlich sind in vielen Fällen die Jungen diejenigen, die sich fürchten.

Weitere Fotos vom Kindertraining finden Sie in der Galerie