Thomas Warthe

d0349675e9Der 1976 in Hattingen geborene Thomas Warthe ist für das weite Feld der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in den Hung Choy Schulen zuständig. Seit 1990 widmet er sich der Hung Choy Kampfkunst, in der er fünf Jahre später seine Schwarze-Schärpenprüfung bestand. 2001 bestand er seine Prüfung zum Ausbilder. 2008 wurde er zum "Sifu" ernannt. Über verschiedene Seminare, die in den Zhou Jia Schulen angeboten wurden, ist das Interesse von Thomas Warthe an den chinesischen Heilkünsten geweckt worden.

So absolvierte er schon erste Kurse in Tui Na (chinesische Massage) und Einführungen in die TCM im Jahre 1995. Von jetzt an hatte er den Entschluss gefasst, einen Heilberuf ausüben zu wollen. Dies führte dazu, dass er 1998 eine Heilpraktikerausbildung begann, welche drei Jahre später erfolgreich abgeschlossen wurde. Doch sein Interesse lag weiterhin im Bereich der TCM. So entschloss er sich, in das Ursprungsland der TCM, nach China, zu reisen. Im Frühjahr 2002 nahm er an einer über dreimonatigen Fortbildung in Shanghai teil. An der "Shanghai University of TCM" und am "Research Institute of Acupuncture and Meridians" konnte er sein Wissen, meist in Privat- bzw. Einzelunterricht, vertiefen.

Beide Institutionen gelten als eine der renommiertesten Adressen in Zusammenhang mit der TCM. Sie sind u.a. auch als Zentrum der Welt-Gesundheits-Organisationen (WHO) erwählt worden, um die chinesische Medizin weiter zu erforschen und zu fördern. Hier konnte sich Thomas Warthe unter fachmännischer Anleitung weiteres Wissen im Bereich der Akupunktur, Tui Na, Kräuterkunde und Qigong aneignen. Über Wochen war er auch in den täglichen Klinikablauf eingebunden und behandelte die dortigen Patienten.

Wieder in Deutschland ist Thomas Warthe nun als selbständiger Heilpraktiker tätig. Jeder, der an TCM und / oder einer Behandlung im Bereich der TCM interessiert ist, kann Thomas Warthe telefonisch unter 02332/662197 erreichen. Individuelle Beratung sowie Hausbesuche sind selbstverständlich möglich.